[<<Erster] [<zurück] [weiter>] [Letzter>>] 242 Artikel in dieser Kategorie

Tontic, Stevan: Handschrift aus Sarajevo - Hörbuch

ISBN:
3-934015-65-4
Lieferbar:
sofort lieferbar sofort lieferbar
9,95 EUR
-> in Deutschland kostenfreier Versand

Gedichte, zweisprachig. Aus dem Serbischen von Sabine Fahl u.a.

Stevan Tontic liest
deutsche Sprecherin: Sabine Fahl
69 min

Diese Texte entstanden hauptsächlich während des Krieges in der belagerten Stadt. Angegriffen von der Presse als "Verräter", der nicht mitmachen wollte - um sich selbst, seine Freunde & seine Poesie nicht zu verraten - mußte der Dichter nach einem Jahr der Hölle fliehen. Er lebte neun Jahre in Berlin.

"Der Dichter ist für mich keine moralische Instanz, kein Fackelträger in der Finsternis, und dennoch bin ich der Meinung, daß die Ethik und die Poetik nicht auf zwei weit voneinander entfernten Bergen angesiedelt sind." (S. T.)

Stevan Tontić: geb. 1946 in Sanski Most (Westbosnien), Studium der Philosophie und Soziologie, Verlagslektor in Sarajevo, 1993 Flucht nach Berlin, 2001 Rückkehr nach Sarajevo, Literaturpreis der Stadt Mostar (1985), den Preis der Stadt Sarajevo (1987), Zmaj-Preis (Novi Sad, 1994), Horst-Bienek-Förderpreis der Bayrischen Akademie der Künste (2000) sowie den Preis “Literatur im Exil” der Stadt Heidelberg (2001)

Stevan Tontic erhielt den Horst-Bienek-Förderpreis der Bayrischen Akademie der Schönen Künste (2000) sowie den Preis "Literatur im Exil" der Stadt Heidelberg (2001).

 "Seine ins Deutsche übersetzten Gedichte wirken spielerisch, intelligent und erinnern ein wenig an Vasko Popa, den verstorbenen Altmeister moderner serbischer Dichtung. Mit dem Krieg werden Tontic’ Verse ernster." (Lutz Rathenow)


Hörprobe:
⇒ l-lv.de/verlag/hoerproben/tontic.mp3






 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Autor.
Webshop by Gambio.de © 2012