Zurück zur Autoren-Übersicht

 


Walter Thümler

geb. 1955 in Oldenburg, lebt seit 2008 in Rogätz/ Elbe. Er legt hier seinen fünften Gedichtband vor. 2009 erschien in seiner Übersetzung im Leipziger Literaturverlag der Gedichtband „Immer anders auf die Erde“ von Gennadij Ajgi und 2010 der Gedichtband „Von nun an“ des Pulitzer-Prize-Trägers C. K. Williams.

Veröffentlichungen im Leipziger Literaturverlag

Ist jemand da. Gedichte, 2011

Was daraus wird. Gedichte, 2012

 

Die Verlegenheit des Ornithologen. Poetologische Notizen, LLV 2013

 

Übersetzungen im Leipziger Literaturverlag

Gennadij Ajgi: Immer anders auf der Erde. Gedichte, 2009

C. K. Williams: Von nun an. Gedichte, 2010

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)

Schmaler Streifen Fruchtland, Oberbaum Verlag, Berlin 1988

Über die lange Horizontale, Kleinheinrich, Münster 1995

Balken. Striche. Brösel, Lyrikedition 2000, hrsg. von Heinz Ludwig Arnold, München 2001 (2005 erschien in Moskau der Gedichtband Balken. Striche. Brösel im Verlag Futurum Art, vollständig ins Russische übertragen von Galina Ajgi, mit einer Vorbemerkung von Gennadij Ajgi.)

Penuels Hügel, Sentenzen zu Religion, Kunst und Philosophie, Morus Verlag, Berlin 2004

59 Notizen nach Stichworten von Johann Georg Hamann in „Rede, daß ich dich sehe“, hrsg. von Susanne Schulte, Rimbaud Verlag, Aachen 2007

Beiträge in „Wespennest“, Heft 135, 145, 153, in „die horen“, Heft 226, in „Ostragehege“, Heft 56, in „Manuskripte“, Heft 183

Stimmen

Die Verlegenheit des Ornithologen: Walter Thümler versucht, sein Verhältnis zur Poesie zu erkunden
Ralf Julke, L-IZ vom 29.03.2013

Seine Gedichte tendieren oft genug zur ganz knappen Form, zum Sinngedicht oder zu jenen spröden Formen, wie sie die Japaner lieben. Eine kleine Beobachtung, eine pointierte Fokussierung, ein stiller Moment. Ralf Julke

Bei der Lektüre der Gedichte von Walter Thümler entstehen – wie als Erwiderung – Gestalten und eine sich selbst erschaffende Gebetsstille (gleichsam im wortlosen Schweigen) – weit zurückliegende Impressionen, Vermutungen, kostbare Erinnerungen. Gennadij Ajgi

Schreiben, hinken, springen
von Rolf Birkholz, Am Erker 62

 

 

Leseproben:
Immer anders auf die Erde von Gennadij Ajgi
Von nun an von C. K. Williams
Ist jemand da

Zu den Dichtern:
- Gennadij Ajgi
- C. K. Williams

Zu den Büchern:
- Immer anders auf die Erde
- Von nun an
- Ist jemand da
- Was daraus wird
- Verlegenheit des Ornithologen